Gesangverein Köndringen e.V.
Gesangverein Köndringen e.V.

Weihnachtskonzert

MC mit Vitallisten (Bad Krozingen),
Quintessenz & Jukeboxx
Brass Quintett Kiew  Academie,
Sopranistin Alies Mack,
Pianistin Elena Tarnopolskaia

Glanzvolle musikalische Momente (BZ)

Der Gesangverein Köndringen präsentierte mit seinen Gästen ein überaus ansprechendes und niveauvolles Kirchenkonzert.

TENINGEN-KÖNDRINGEN. Ein überaus ansprechendes und niveauvolles Weihnachtsprogramm präsentierte der Gesangverein Köndringen in der evangelischen Kirche. Zusammen mit den Vitalisten aus Bad Krozingen, dem gemischten Chor Quintessenz und dem Jugendchor Jukeboxx, der Sopranistin Alies Mack sowie dem Brass Quintett Kiew Academie und dem Männerchor Eintracht bot er dem Publikum einen Adventsabend, der instrumental wie vokal glanzvolle Momente beinhaltete.

Meisterhaft schon der Auftakt mit Brass Quintett Kiew Academie mit "Trumpet voluntary", bevor dann der Männerchor Eintracht mit den Vitalisten aus Bad Krozingen zwei Dutzend Stimmen stilsicher und in einem feinen Einklang erklingen ließ. Auf welch hohem Niveau Dirigentin Olga Endewardt mittlerweile den Männerchor geführt hat, zeigte sich auch in der perfekten Stimmbalance bei Stücken wie "Sotwore Hospode", einem traditionelles russischen Lied, oder bei dem russischen Weihnachtslied "Roschdestwo" ebenso bei "Heilig" oder "Abend wird es wieder".

Auch Dirigent Christian Wenzel blickte voller Stolz auf die Ergebnisse seiner Probenarbeit mit dem gemischten Chor Quintessenz und dem Jugendchor Jukeboxx zurück. Die markante Schönheit und die einfühlsame Wiedergabe der Chormelodien zog die Zuhörer vollends in ihren Bann. Die faszinierende Frische innerhalb des Ensembles trat insbesondere im Zusammenspiel mit dem Bläserensemble Brass Quintett zu Tage. "Machet die Tore weit", ein weihnachtlicher Jubelgesang, bot einen besonderen Hörgenuss. Dann erhob sich die klare und wohlgeformte Stimme der Sopranistin Alies Mack zu einem unbeschreiblich schönen Hörerlebnis. Begleitet von Pianistin Elena Tarnopolskaia, gelang es ihr "He shall feed his Flock" aus Messiah von Händel und "Quia respexit" aus einem Magnificat von Bach, besonders ausdrucksstark und melodisch schön ausgewogen darzubieten.
Sie begeistern, egal wo sie auftreten, junge wie auch erfahrene Kenner der Blasmusik. Ohne jeglichen Showeffekt ziehen die Instrumentalartisten des Brass Quintett Kiew allein durch ihre Perfektion an lupenreiner musikalischer Intonation den Zuhörer in ihren Bann. Ein Stück wie das andere, egal ob klassisch oder modern, fand Anerkennung und Begeisterung.

Zum Abschluss dann noch einmal ein Schöpfen aus dem Vollen. Nicht nur bei den Stücken "Petersburger Schlittenfahrt" und bei "Moskau bei Nacht" begleitet am Piano von Tarnopolskaia, sondern insbesondere als der Männerchor mit dem gemischten Chor Quintessenz und dem Jugendchor Jukeboxx auftrat. Vor allem im Wechsel mit dem Brass Quintett, der Sopranistin Mack und dem Dirigent Wenzel an der Orgel, erfüllten herrlich klingende Melodien den Kirchenraum. Musik für die Seele, voller lebhafter Frische, mal rührend lyrisch, aber auch bewegend dramatisch: So war es nicht verwunderlich, dass die Zuhörer voller Freude zum endgültigen Abschluss gemeinsam mit allen Akteuren das Weihnachtslied "Herbei, o ihr Gläubigen" gerne und bereitwillig mit anstimmten.

Unsere Chorleiter und Chöre

Andrea Jäger -Waldau

Dirigentin 

Kinderchor Lollipop

 

Klara Simon

Dirigentin 

Jugendchor

Jukeboxx

Christian Wenzel 

Dirigent 

Quintessenz

Olga Endewardt

Dirigentin 

Herzdamen & Eintracht

Hier finden Sie uns:

Gesangverein Köndringen e.V.
Im Hohland 07
79331   Teningen

Kontakt
Telefon: +49 7641 573886

Letzte Änderung

16.05.2024

Druckversion | Sitemap
Förderverein Gesangverein Köndringen DE30 6805 0101 0013 1115 77 Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau BIC: FRSPDE66XXX © Gesangverein Köndringen e.V.